Integration durch Ehrenamtliches Engagement

Internationale Jugendbegegnung 2016

Internationale Jugendbegegnung 2016

16.07. - 24.07.2016

"Free your mind - cross your borders"

28 Teilnehmer und Teilnehmerinnen und deren Betreuer aus - Straubing / Wels (Österreich) / Romans-sur-Isère (Frankreich) / Tábor (Tschechien) haben 9 Tage gemeinsame Abenteuer erlebt und sich mit dem Thema "Europa" auseinandergesetzt.

 

Wer hat aus Straubing teilgenommen?

Die Straubinger Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund engagieren im Rahmen des Projekts IDEE an unterschiedlichen Projekten. In Vereinen, Verbänden und Jugendinitiativen setzten sie sich mit ihren Interessen und Fähigkeiten für andere Jugendliche ehrenamtlich in der Stadt Straubing ein. Sie gestalten die Vielfalt der Jugendarbeit aktiv mit.

 

 

Was war los?

 

Die wesentlichen Elemente der Jugendbegegnung stellten die Methoden der Erlebnispädagogik dar. Kooperative Übungen und Gruppenspiele auf dem Gelände des Sportcamps BLSV trugen zum Kennenlernen der Teilnehmer aus unterschiedlichen Nationen bei und legten eine wichtige Grundlage für den Fortschritt des Gruppenprozesses während der Jugendbegegnung. Die aktivierenden Methoden der Gruppenarbeit wurden intensiv zu Beginn der Jugendbegegnung  und punktuell während der Begegnung durchgeführt, um den Gruppenprozess zu fördern bzw. zu beschleunigen. Im Prozess des gegenseitigen Lernens unter den Jugendlichen, sog. Peer-Group-Education, teilen die Jugendlichen ihr Wissen mit den anderen. Dadurch entstand eine intensivere Wissensvermittlung auf Augenhöhe untereinander.

 

Kanu-Tour, Klettern, Wandern im Nationalpark, City-Bound in der Stadt Regensburg Weltkulturerbe), Floßbauen (Kooperation der Teilnehmer), Turniere (Fußball, Volleyball etc..), Bogenschießen standen als Angebote während der Jugendbegegnung zur Abstimmung bereit. Gruppenarbeit begleitete die angezeigten Aktionen.

Diese Aktionen wurden in regelmäßigen Gesprächs- und Reflexionsrunden mit den Teilnehmer/n/innen abgesprochen, so, dass das Programm an den Bedarf der Gruppe angepasst werden konnte.

 

Die Partnerländer brachten sich intensiv mit der Vermittlung ihrer kulturellen Identität ein, z. B. am Abend der Kulturen zum Abschluss der Jugendbegegnung.

Das BLSV Sportcamp in Regen bot ein vielfältiges Abenteuer- und Erlebnisprogramm für die Teilnehmer.  Viele Freundschaften sind über die Grenzen hinaus entstanden.

 

Die Internationale Jugendbegegnung wurde von der Europäischen Union im Rahmen von "Erasmus+" gefördert. Organisiert wurde die Begegnung von der kommunalen Jugendarbeit und Projekt IDEE der Stadt Straubing.

Eindrücke von der Begegnung

Internationale Jugendbegegnung 2016

Weitere Fotos und Eindrücke auf Facebook