Integration durch Ehrenamtliches Engagement

Newroz aus Straubing wird Buntkicktgut Gesamtsieger

Newroz Straubing gewinnt bei Buntkicktgut

Die Straubinger Straßenkicker „Newroz" holten am Samstag den Gesamtsieg im internationalen Straßenfußballturnier in München. Beim sechsten „buntkicktgut-Open: UniCredit-Cup" auf dem Streetlife-Festival haben Teams aus der Schweiz, Serbien, Berlin, Dortmund und Deutschland teilgenommen. In der Alterskategorie Senioren / Ü17 setzten sich die Straubinger Freizeitkicker gegen 16 Teams durch.

Newroz Straubing gewinnt bei Buntkicktgut

Clever und effektiv taktierten sie sich ins Finale im Straßenfußball-Court auf der Leopoldstraße. Die Finalbegegnung gegen die „Johanniter Kickers" wurde bis zur letzten Minute nervenaufreibend und technisch auf einem sehr hohen Niveau gespielt. Mit einem Endstand von 2:1 wurden die Spieler von „Newroz" mit einem Pokal zum Sieger des Turniers gekürt. Joan Ali wurde zum wiederholten Mal in das „Dreamteam" gewählt. Er erhielt die Auszeichnung „Bester Teamplayer" und machte den Abschluss für sein Team perfekt.

 

Auf ihrem langen Weg zum Siegertreppchen musste sich das Team in der Niederbayern-Liga gegen die Rivalen aus Deggendorf, Mallersdorf-Pfaffenberg, Dingolfing, Bogen und Landshut behaupten. In vier Spieltagen der „buntkicktgut- interkulturellen Straßenfußball-Liga" katapultierte sich „Newroz" an die Tabellenspitze und qualifizierte sich somit für die Teilnahme am internationalen Turnier in München. Ebenfalls qualifizierte sich das Team „AA" aus Mallersdorf-Pfaffenberg als Fairplay-Sieger von Niederbayern. In München wurde die Mannschaft für ihr faires Spiel erneut mit einem Fairplay-Pokal ausgezeichnet.

Das Straßenfußballprojekt wird auf lokaler Ebene im Rahmen des Projekts IDEE „Integration durch ehrenamtliches Engagement" in Kooperation mit Buntkicktgut –Niederbayern unter der ehrenamtlichen Trägerschaft des 1:1 Betreuungsvereins – Soziale Partnerschaften e.V. unterstützt.

 

Durch das Aufeinandertreffen von Spielern aus unterschiedlichen Buntkicktgut-Standorten auf dem Turnier in München werden die Früchte der kontinuierlichen, regionalen Arbeit sichtbar. Die ehrenamtlich engagierten Jugendlichen aus unserer Region belohnen sich für ihre Arbeit selbst und ernten die Lorbeeren nicht nur im überregionalen sondern sogar im internationalen Vergleich. Sie bringen die beiden zu gewinnenden Titel mit nach Niederbayern in die Stadt Straubing und den Landkreis und werden zu Vorbildern für die kommenden Generationen der Straßenfußball-Kids.

 

Quelle: 15.09.2016, RegioAktuell24