Integration durch Ehrenamtliches Engagement

Akrobatisches beim Summerbreak-Festival

Summerbreak Festival titel

Akrobatik  vom Feinsten  haben Breakdancer,  Skateboarder und Parkour-Sportler am Samstag beim Summerbreak-Festival  im Alten Schlachthof gezeigt. Das Publikum bedankte  sich mit  viel  Applaus. Hip-Hop-Musik  dröhnte aus  den Lautsprecherboxen  und die  Bühne vibrierte. Dazu zeigten die Akteure ihr  Können.  Die Breakdancer  begeisterten mit zum Teil halsbrecherischen  Bewegungen  und Drehungen.

Bei  dem  Festival,  das  das  Jugendzentrum (JUZ) und das Projekt  „IDEE"  der  Stadt  organisierten, drehte  sich  nicht  nur  alles  um Breakdance,  das  als  Teil  der  HipHop-Kultur in den frühen 70er Jahren entstanden ist. Auf einer Minirampe zeigten  Skateboarder  ihr Können  und  sparten  nicht  an Tricks.  Beliebt  bei  den  Besuchern waren  auch  die  Parkour-Sportler, die  in  einem  Stangengerüst  unterschiedliche  Bewegungen  kombinierten.  Die  Organisatoren  zählten mehr  Besucher  als  vergangenes Jahr.  „Das  liegt  vielleicht  daran, dass  wir  dieses  Mal  auch  einen Skateboard-Contest  anbieten konnten.  Die  Jugendinitiative „MUT"  von  „Demokratie  leben!" hat uns die Rampe gesponsert", erklärt André Ulrich, Sozialpädagoge beim Projekt „IDEE". Mehr Bilder gibt es unter http://www.idowa.de/inhalt.straubing-waghalsige-moves-beim-summerbreak-festival-die-besten-bilder.6b82422a-a62c-46d1-b731-33493b1793f0.html

 

Quelle: Straubinger Tagblatt, 11.07.2016