Integration durch Ehrenamtliches Engagement

Straßenfußball-Arenen im Straubinger Süden

Buntkicktgut Straubing Sommer-Liga 2015

Gladiatoren bestreiteten am Sonntag im Süden Straubings beim Straßenfußball Matches mit vollem Körpereinsatz und technischer Finesse. Es fand beim Straßenfest der Sozialen Stadt Straubing Süd der dritte Spieltag der buntkicktgut interkulturellen Straßenfußball-Liga Niederbayern statt.

Eingeladen wurde zu einem in Niederbayern noch nie da gewesen Spielmodus: Drei gegen Drei, ohne Torwart , innerhalb eines 8×15 Meter großen Fußballkäfigs und das alles mitten auf der Eichendorffstraße. Wie man sich vorstellen kann, passierte es dabei nicht selten, dass es etwas härter zur Sache ging. Trotz Regen und rutschigen Untergrund stand die Fairness jedoch sehr hoch im Kurs. Zusammenstöße oder Fouls wurden mit einem Handschlag sofort besiegelt und der Blick der Akteure richtete sich sofort wieder auf den Ball. Denn jedes Tor konnte in diesem rasanten Modus für die Entscheidung eines Spiels sorgten.

Für die Einhaltung der Fairness sorgten die geschulten Referees, die jedes Foul im Blick hatten, sofort in die energiegeladenen und hitzigen Spiele eingriffen und für Struktur sorgten. Für einen reibungslosen Ablauf des gesamten Turnierverlaufs standen Eduard Vogel aus Bogen und Nikita Genze aus Straubing als Turnierleiter wie zwei Felsen in der Brandung. Dabei behielten sie in der Turnierzentrale einen kühlen Kopf, auch wenn 22 Teams mit insgesamt zirka 150 Jugendlichen aus unterschiedlichen Kulturen die verschiedensten Fragen zum Spielverlauf stellten.

Nach fünf Stunden Nervenkitzel auf und neben den beiden Straßenfußball-Arenen standen Tages-und Fairplaysieger der U13 und U17 fest. Als Tagessieger in der U13 gingen die Jalapenos Jr. aus Dingolfing hervor. Daneben wurden auch die Neueinsteiger FC Ost aus Straubing für ihre Fairness mit dem Fairplaypokal belohnt.In der U17 holten sich die Lokalmatadoren und Titelverteidiger Ostkickers den Tagessieg vor FC Biji Biji und den Jalapenos sen. Fairplaysieger wurden die Gäste aus Frontenhausen – FC BB.

Das Straubinger Turnier wurde vom Jugendzentrum und dem Projekt IDEE in Kooperation mit Buntkicktgut –Niederbayern unter der ehrenamtlichen Trägerschaft des 1:1 Betreuungsverein soziale Partnerschaften e.V. ausgetragen. Buntkicktgut war am Sonntag das dritte Mal in Straubing zu Gast und verbuchte erneut einen vollen Erfolg. Die niederbayernweite Straßenfußball-Liga schafft für ehrenamtlich engagierte Jugendliche ein Aktionsfeld in dem sie Aufgaben übernehmen und diese mit Eigenverantwortung, Eigeninitiative und Zuverlässigkeit ausfüllen können.

Buntkicktgut Niederbayern bietet den ehrenamtlichen Mitarbeitern des Projektes IDEE „Integration durch ehrenamtliches Engagement" genau in diesem Feld Aufgaben als Streetfootballworker, Referee oder als Mitarbeiter in der Turnierorganisation an. Das Projekt IDEE der Städtischen Jugendarbeit wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Weitere Informationen zur Straßenfußball-Liga gibt es im Internet: www.idee-straubing.de  oder www.fb.com/buntkicktgutniederbayern ,

 

Quelle: RegioAktuell24